#2 Das Leben im Tiny House – Der Aufbau beginnt

Nico Czimmernings

Von: Nico Czimmernings

11.09.2018

Rohbau Tiny House innen

Im Juli berichteten wir euch erstmals von unserer Kundin Sophie und ihren ehrgeizigen Plänen, mit möglichst vielen Tiny-Gäste-Häusern, Städtern eine Auszeit im Grünen zu ermöglichen. Wir begleiten Sie Schritt für Schritt,  von der Planung bis zur Fertigstellung ihres Minihauses:

Das Projekt befindet sich aktuell in der spannensten Phase: dem Aufbau! Sophie hat sich einen geeigneten Hersteller aus unserer Partnerliste ausgesucht und gemeinsam mit den Profis die Planung durchgesprochen. Die Wahl-Hamburgerin berichtet aufgeregt:

 

“Die Phase ist für mich gerade sehr spannend und ich werde den Moment nicht vergessen, als ich das erste Mal ein Bild vom Haus gesehen hab. Das war bis dahin immer alles so fiktional und auf einmal wird etwas Anfassbares daraus, das ist so schön!”

Im ersten Schritt wird der Rohbau errichtet. Man kann nun endlich erahnen welche Dimensionen das Minihaus besitzt. Der Rohbau besteht aus dem Fußbodenaufbau, den Wänden und der Dachkonstruktion. In den Wänden sind bereits die Platzierungen der Fenster berücksichtigt. Auf der Vorderseite von Sophies Tiny House wird es eine komplett ausfüllende Fensterfront geben, die für reichlich Tageslicht im Innenbereich sorgt. Darin enthalten befinden sich zwei Schwingtüren, die als Eingang angedacht sind. Davor im Außenbereich ist eine ein Meter tiefe Terrasse geplant. Auf der Rückseite des Häuschens befinden sich zwei weitere Fenster für die Essecke und das Badezimmer. Außerdem plant Sophie noch zwei Dachfenster für den Schlafbereich.

Erste Fotos vom Rohbau stehen bereit:

Rohbau Tiny House außen Rohbau Tiny House außen Rohbau Tiny House außen Rohbau Tiny House innen

Wir sind gespannt, wie es weiter geht…

 

 

Kommentar schreiben

*Ihre E-Mailadresse benötigen wir nur, wenn Sie über weitere Kommentare unter diesem Beitrag benachrichtigt werden möchten.
Mit Ihrer Bestätigung stimmen Sie der Speicherung der Daten zu Benachrichtigungszwecken zu.

Kommentar

Kommentare werden vor Ihrer Veröffentlichung moderiert, sodass es insbesondere am Wochenende auch einmal etwas länger dauern kann bis sie freigeschaltet werden. Dafür bitten wir um Verständnis.